weather-image
14°
Bückeburger Militärseelsorger wird "Chief Chaplain" und erhält Nato-Marschbefehl / Geiselnahme

Pastor Breuer als "Hessischer Löwe" im Kosovo

Bückeburg. Mitunter hält das Leben auch für gestandene Männer einige Überraschungen parat. Diese Erfahrung hat Hans Günter Breuer gemacht. "Ich bin angebrüllt und beschimpft worden", erzählt der Geistliche. Auf Englisch zwar, aber auch aufs Allerunflätigste. Und es kam noch besser: "Die haben mich soweit gebracht, dass Hass in mir hochkam." Die für einen Pfarrer von 52 Jahren etwas ungewöhnliche Gefühlskonstellation entsprang, glücklicherweise, einer Übung. Mit dem dreitägigen Geiselnahme-Szenario wurde Breuer auf seinen Einsatz im Kosovo eingestimmt. Der Bückeburger wird in diesen Tagen ins Feldlager Prizren verlegt.

"Chief Chaplain" Hans Günter Breuer (links) und Pfarradjutant St

Autor:

Herbert Busch


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt