weather-image

Parlament soll überparteilich agieren

Samtgemeinde Nienstädt (gus). Bisher haben nur die Erwachsenenüber ein mögliches Nienstädter Jugendparlament debattiert. Diese sprachen sich jedoch ausnahmslos für ein solches Gremium aus. Einziger Einwand: Dieses soll überparteilich sein, also nicht aus Fraktionen unterschiedlicher Jugendgruppierungen von Parteien bestehen.

Der Samtgemeinderat hat einstimmig für die Einrichtung eines Jugendparlaments votiert. Die Einzelheiten sollen im Samtgemeindeausschuss erörtert werden. Bislang ist daran gedacht, dass die Mitglieder über Schulen und Vereine "rekrutiert" werden. Mehrfach wurde davor gewarnt, sozusagen den Parteinachwuchs in das Parlament zu schleusen. Die Funktion des Gremiums würde sein, Jugendliche für Politik zu begeistern. Friedrich Deventer (Grüne) erinnerte daran, dass schon einmal ein Vorstoß in Richtung Jugendparlament aus Helpsen gekommen ist. Dieser habe auf breiter Basis gestanden. Später habe sich daraus ein SPD-Antrag entwickelt. Deshalb - und nur deshalb - habe Deventer Bedenken bei dem Vorhaben, ein Diskussionsforum für Nachwuchspolitiker zu gründen. Schwierig wird es nach Ansicht einiger Ratspolitiker, Kontinuität im Jugendparlament zu erreichen. Jugendliche maximal bis zur 10. Klasse gehen in der Samtgemeinde zur Schule. Wenn diese anschließend Lehreinrichtungen in benachbarten Orten besuchen, würde sich auch deren Interesse in Richtung dieser Orte verlagern, lautete die Begründung. Vom Tisch ist die Variante, dass es Jugendparlamente für einzelne Mitgliedsgemeinden geben soll. Dies sei angesichts der zu erwartenden Zahl an Interessierten nicht praktikabel. Deshalb ist nur ein Nachwuchsgremium auf Samtgemeinde-Ebene denkbar, hieß es.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt