weather-image
11°

Otte-Kinast: Geld für Bauern soll früher fließen

BAD MÜNDER/HANNOVER. Angesichts der aktuellen hohen Temperaturen und des wenigen Niederschlages setzt sich Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) jetzt dafür ein, die Agrarprämie der EU in diesem Jahr deutlich früher auszuzahlen.

Die hohen Temperaturen und der geringe Niederschlag setzen den Bauern in der Region stark zu. Foto: Rathmann
lindermann

Autor

Johanna Lindermann Redakteurin zur Autorenseite

Die Ministerin aus Beber erklärte im Gespräch mit NDR 1 Niedersachsen, derzeit werde im Ministerium „auf Hochtouren“ geprüft, ob das Geld schneller als sonst an die Bauern überwiesen werden könne. „Die Not ist groß. Für Futterbaubetriebe wird es wirklich dramatisch“, sagte sie.

Nach Angaben des Landvolks sind im vergangenen Jahr rund 775 Millionen Euro an EU-Hilfen nach Niedersachsen geflossen, die größtenteils um Weihnachten ausgezahlt werden. Otte-Kinast wünscht sich in diesem Jahr eine deutlich schnellere Auszahlung. „Es ist kein Futter da. Es ist geerntet, aber es ist nichts auf dem Hänger. Und die Landwirte haben einfach Verpflichtungen, da sind laufende Kosten in den Betrieben, die sind monatlich. Und deswegen müssen wir uns beeilen, dass wir den Landwirten was bieten“, sagte sie NDR 1 Niedersachsen.

Die Landwirtschaftsministerin rechnet aber nicht damit, dass auch der Bund den Bauern finanziell hilft. „Wir haben nicht in ganz Deutschland überall 50 Prozent weniger geerntet. Es gibt Regionen, da hat es geregnet. Von einem nationalen Notstand und einer Krise kann man noch nicht sprechen.“



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt