weather-image
18°
Jahreshauptversammlung: Jugendwart verabschiedet / Neuer digitaler Meldeempfänger

Ortsfeuerwehr Bergdorf ist jetzt online

Brandmeister Andreas Buth (l.) gratuliert Heinrich Rinne, der seit 50 Jahren passives Mitglied der Ortsfeuerwehr Bergdorf ist. Fotos: mig Bergdorf (mig). Der stellvertretende Kreisbrandmeister Rainer Kuhlmann brachte es in seinem Grußwort im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Bergdorf auf den Punkt: "Die Zusammenarbeit mit Euch hat 2006 hervorragend geklappt."

0000436736-gross.jpg

In einer kurzen Rückschau berichtete Kuhlmann den Kameraden von einem arbeitsintensiven Jahr auf Kreisebene. Sowohl die Vogelgrippe als auch das Hochwasser in Lüchow-Dannenberg hätten zu Mehrbelastungen der Feuerwehr geführt. "Über Nacht mussten wir damals 120 Leute zur Bereitschaft zusammentrommeln. Endlich standen die dann in Stadthagen und wurden schließlich doch nicht gebraucht", erinnerte er sich. Ein Strukturproblem sieht Kuhlmann vor allem im demographischen Wandel - die Alterung der Gesellschaft schlägt inzwischen auch auf die Jugendfeuerwehren durch. "Das Ziel der Feuerwehr muss deshalb sein, wie Ihr es vormacht, eng mit dem Dorf verbunden zu sein." Anschließend folgte dann der Tätigkeitsbericht von Brandmeister Andreas Buth. Dieser listete für das vergangene Jahr insgesamt sieben Einsätze auf - besonders schwer: ein Großbrand in Achum. Neben der Versorgung stellten die Bergdorfer damals auch fünf Atemschutzgeräteträger bereit. Im Juli wurde die Feuerwehr zu einem Flächenbrand nach Müsingen gerufen, im Oktober kam es zu einem kleineren Brand bei der Firma Neschen. Den ersten Alarm über die neuen digitalen Meldeempfänger erhielten die Bergdorfer am 4. Dezember - in Scheie war es zu einem Verkehrsunfall gekommen.

Stephan Schulze wurde von Stadtbrandmeister Malsch zum ersten Ha
  • Stephan Schulze wurde von Stadtbrandmeister Malsch zum ersten Hauptlöschmeister befördert.
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare