weather-image
19°
Bürgermeisterwahl: Nach Andreas Grossmann steht Bernhard Wagner als zweiter SPD-Bewerber fest

Opposition unter Zeitdruck

Aerzen/Emmerthal. Nur noch vier Monate bis zur Bürgermeisterwahl am 25. Mai – und nach wie vor gibt es einige Fragezeichen bei den Bewerbern in Aerzen und Emmerthal. Nachdem Bürgermeister Andreas Grossmann (SPD) im August frühzeitig seine Bereitschaft bekundet hatte, erneut kandidieren zu wollen, ließ Parteifreund und Amtskollege Bernhard Wagner lange alles offen. Erst gestern sagte er öffentlich auf Nachfrage, was zuvor schon in Parteikreisen als Entscheidung für Erleichterung gesorgt hatte: „Ich trete an“ – und „ich trete gerne an.“ Völlig offen stellt sich hingegen in beiden Gemeinden die Situation bei der CDU dar. Für sie drängt die Zeit – der Wahlkampf ist kurz, um potenzielle Kandidaten bekanntzumachen, die gegen die Bewerber mit Amtsbonus antreten müssten.

270_008_6878121_lkae106_2501.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt