weather-image
16°
Vor Gericht: Markenstreit beim Bund

Opel oder VW? - Nasenbein gebrochen

Bückeburg (ly). Wenn zwei, die sich nicht leiden mögen, auf einer Stube landen, scheint der Ärger programmiert. Und wenn dann noch Alkohol hinzukommt, womöglich Lagerkoller sowie völlig unterschiedliche Auffassungen über die beste Automarke, kann dies zu Auseinandersetzungen führen, die gerne auch mit Fäusten ausgetragen werden. Im Streit, ob Opel oder Volkswagen vorzuziehen ist, hat ein Wehrpflichtiger (23) einen Stubenkameraden nach einem Zugabend übel zugerichtet.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt