×
Feuerwehr zieht Bilanz und freut sich auf den Sommer

Oldendorf im Zeichen des Jubiläums

Oldendorf. 2015 war für die Freiwillige Feuerwehr wieder ein sehr aktives Jahr. Insgesamt musste die Stützpunktfeuerwehr 36 mal ausrücken und bekämpfte dabei sechs Brände. Egal, ob dabei Menschen oder Tiere gerettet, Sachwerte geschützt oder sonstige Unterstützung geleistet werden musste, die Oldendorfer standen immer Gewehr bei Fuß.

Damit auch weiterhin qualifizierte Hilfe geleistet werden kann, intensivierte Ortsbrandmeister Dirk Habenicht wieder die Aus- und Fortbildung und baute diese aus. Mithilfe der Gemeindeverwaltung und Sponsoren wurde die Fahrzeugausstattung und Ausrüstung kontinuierlich erneuert und ergänzt. Schon jetzt verfügt die Oldendorfer Feuerwehr mit der Höhenrettungsgruppe über sehr qualifiziertes Personal, was oft zum Einsatz kommt. Bei einer Großübung in Bad Pyrmont etwa wurde ein Kranfahrer aus 40 Metern Höhe geborgen, wodurch die Feuerwehrkameraden wieder einmalige Erfahrungen sammeln konnten. Insgesamt wurden 2015 wieder sieben Lehrgänge besucht und alle mit Erfolg bestanden, wodurch sich die Möglichkeiten der Feuerwehr wieder verbessern.

Natürlich waren die Feuerwehrkameraden auch in der Region wieder sehr aktiv. So wurde wieder fleißig Altpapier eingesammelt oder über 300 Feuerlöscher in Ahrenfeld, Benstorf oder Oldendorf überprüft, was die Sicherheit der Einwohner doch deutlich erhöht. Das kommende Jahr wird ganz klar im Zeichen des anstehenden Jubiläums stehen. Denn 2016 feiert Oldendorf das 110-jährige Bestehen seiner Feuerwehr und das 50-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr mit einem großen Zeltfest und einem historischen Wettbewerb. Dazu wird es dann ein buntes Programm über drei Tage vom 10. bis 12. Juni 2016 geben, was sicherlich viele Besucher nach Oldendorf locken wird.

Aufgrund des Festes und des dann auch stattfindenden Kommerses gab es dieses Jahr bei der Jahreshauptversammlung in Oldendorf keine Ehrungen. Die werden dann im Sommer nachgeholt. Dirk Habenicht durfte aber trotzdem einige Kameraden nach vorne bitten. Denn Kevin Hacker wurde zum Oberfeuerwehrmann, Peter Bartels und Dominik Heintz zum Hauptfeuerwehrmann sowie Torsten Eckert zum Löschmeister befördert.

Neben dem eigenen Fest wird es aber 2016 noch viele weitere Termine geben. Schon jetzt stehen mindestens 15 weitere Termine wie Brandwachen, Feuerwehrfeste, Wettbewerbe oder Umzüge neben den normalen Diensten fest, an denen die Oldendorfer wieder teilnehmen werden. Aktuelle Termine können Interessierte aber auch immer auf der aktuellen Internetseite der Stützpunktfeuerwehr www.feuerwehr-oldendorf.de erfahren.gök




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt