weather-image
13°
SC Rinteln beim Tabellenführer SSG Halvestorf-Herkendorf

Olaf Kober wieder in der Startelf

Bezirksliga (jö). Ralf Fehrmann ist vorsichtig geworden. Denüberraschenden 1:0-Sieg seiner Mannschaft in Barsinghausen wollte er nicht überbewerten. "Wir sind noch da und wir kommen mit der nötigen Ruhe dort unten heraus", ist sich Rintelns Trainer sicher. Rinteln beendete mit dem Erfolg seine siebenwöchige Niederlagenserie.

Dass es am Sonntag einen erneuten Sieg gibt, ist allerdings unwahrscheinlich. Der Viertletzte muss zum Meisterschaftsfavoriten SSG Halvestorf, der letzte Woche die Tabellenführung übernahm. Der Absteiger will mit verstärkten Investitionen in namhafte Spieler die Rückkehr in die Bezirksoberliga erzwingen. Bei den bisherigen Auftritten in Schaumburg enttäuschten die Hamelner spielerisch aber. In Stadthagen (1:0) und in Nienstädt (2:1) reichte es nur zu denkbar knappen Siegen. Halvestorf suchte in beiden Spielen sein Heil aus Verzweiflung häufig in Distanzschüssen. Auch Rinteln ist gegen die am stärksten besetzte Mannschaft der Bezirksliga keineswegs chancenlos. Die wichtigste Personalnachricht: Olaf Kober wird wohl erneut in der Startelf stehen. "Nicht nur sein Tor war für uns wichtig", sagt Ralf Fehrmann. "Er war präsent und ihm gelingen mit seiner Routine Dinge, zu denen unsere jungenSpieler noch nicht fähig sind." Der am letzten Wochenende angeschlagene Martin Kurka steht wieder zur Verfügung. Er trainierte bereits wieder mit. Stefan Pappas hat dagegen erst wieder das Lauftraining aufgenommen. Auch Dennis Rinne ist noch verletzt. Fehlen wird am Sonntag auch der gesperrte Dos Santos, der in Barsinghausen kurz die Nerven verlor, nachdem er laufend mit rassistischen Beleidigungen provoziert wurde. Der Schiedsrichter sagte zu, die abfälligen Äußerungen in den Spielberichtsbogen aufzunehmen. "Bestraft müssten eigentlich andere werden. Aber wir hoffen zumindest auf eine kurze Sperre", sagt SCR-Trainer Ralf Fehrmann.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt