weather-image
Dritte Spar-Aktion des Wirtschaftsfördervereins läuft gut an: Nur noch 400 Karten vorhanden / Kunden von außerhalb

"OK" für Scheckkarte: Aktion auf das Auetal ausweiten?

Obernkirchen (sig), Sie ist erfreulich gut angelaufen - die dritte Aktion mit der OK-Scheckkarte. Nicht nur der Vorsitzende des Vereins für Wirtschaftsförderung, Joachim Gotthardt, zeigt sich optimistisch, sondern auch aus der heimischen Geschäftswelt gibt es positive Reaktionen. Nur noch 400 Scheckkarten sind für diejenigen vorhanden, die damit verbundene Preisvorteile beim Einkauf in der Bergstadt nutzen möchten.

Die Info-Galerie betreibt im Schaufenster großflächige Werbung f

"Wir haben 2000 Scheckkarten und 7000 Hefte drucken lassen, die unser Konzept erläutern und alle wichtigen Veranstaltungstermine der Bergstadt enthalten; das Heft hat jeder Haushalt bekommen, eine kleine Reserve gibt es noch, unter anderem in der Info-Galerie", versicherte Joachim Gotthardt. Die an der Aktion beteiligten 52 Geschäfte, Gewerbebetriebe und Dienstleister gewähren den Besitzern der weiterhin für eine Schutzgebühr von drei Euro zu erwerbenden Karte etliche Vorteile beim Einkauf oder bei Aufträgen. Meistens sind es prozentuale Nachlässe. "Wenn man alle günstigen Angebote mal addiert, dann kommt ein hübsches Sümmchen heraus, das man sich ersparen kann", betonte der Chef des Fördervereins. Er vergisst nicht, auch auf die Abschnitte im Heft hinzuweisen, mit denen sich einiges gewinnen lässt. Zum Beispiel beim Beachballturnier am 12. August auf dem Kirchplatz. Dann werden ein Wellness-Wochenende für zwei Personen und ein Rundflug mit einem Motorsegler verlost. Neben einem LCD-Fernseher gibt es noch eine Reihe weiterer lohnender Preise. Die Losabschnitte mit den notwendigen Angaben zur Person können schon jetzt in der Info-Galerie abgegeben werden, spätestens aber am Tag der Verlosung am Stand des Wirtschaftsfördervereins. Eine weitere Gewinnchance eröffnet sich beim Adventsmarkt am 2. Dezember. Dort werden um 17 Uhr vor dem Eingang des Berg- und Stadtmuseums ebenfalls Gewinne verlost. So gibt es einen Komfort-Ruhesessel im Werte von 500 Euro, Eintrittskarten für das GOP-Varitee in Bad Oeynhausen mit der Teilnahme am Abendbüfett sowie ein weiteres Wellness-Wochenende für zwei Personen. In diesem Fall dient die OK-Scheckkarte mit dem Namen und der Adresse des Inhabers als Los. Liselotte Dehler-Schmahl von der Info-Galerie: "Das neue Konzept ist deutlich erfolgreicher als das bisherige; das spüren wir hier allein schon durch die Nachfrage nach den Heften und Scheckkarten. Aber wir haben auch eine Zeitlang unser Schaufenster mit Seiten und Vergrößerungen aus dem Heft dekoriert. Das war nicht zu übersehen." Arthur Bloch (Sport und Mode): "Ich bin durchaus zufrieden mit dieser Förderung der heimischen Geschäfte, aber ich biete den OK-Kunden auch einen wirklich lohnenden Preisnachlass." Im Modegeschäft von Karin Warnecke trafen wir Bürgermeister Oliver Schäfer. Er regt an, dass diese Aktion künftig auf das Auetal ausgedehnt wird. "Wir müssen auch von außerhalb vermehrt neue Kunden gewinnen", ist sein Argument. Karin Warnecke war diesmal noch nicht dabei. "Meine Kunden finden mich und wissen, dass sie bei mir gute Ware zu sehr günstigen Konditionen erhalten," entgegnete sie. Von ihr kam Kritik: "Das OK-Heft ist zwar gut gelungen, aber kann man die Gestaltung nicht auch einer ortsansässigen Agentur übergeben?" Dieter Koch bezeichnete die Beteiligung seines Weinhauses "Vite" als sinnvoll und gelungen. "Bei mir wurde der angebotene Rabatt schon mehrfach in Anspruch genommen."Ähnlich lautete die Aussage von Doris Anke. "Bei uns haben etliche Käufer ganz gezielt ihre Scheckkarte vorgelegt, um das Aktionsangebot wahrzunehmen. Darunter waren mir bislang unbekannte Gesichter. Schön wäre es, wenn ich sie hier auch später beim Getränkeeinkauf wieder sehen würde."

Joachim Gotthardt
  • Joachim Gotthardt
Arthur Bloch ist von der Karte durchausüberzeugt.
  • Arthur Bloch ist von der Karte durchausüberzeugt.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt