×

Ohne Spinnrad unterwegs

Auetal/Steinbergen (mj). Unter dem Motto "Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?" organisierte Lisa Wittek, mit den Auetaler Spinnfrauen, einen Ausflug ins Steinzeichen Steinbergen.

Schnell wurde ein Termin festgelegt um dann bei schönem Wetter den Park zu besichtigen. Gestartet wurde mit dem Panorama- Rund- und Wanderweg, wo viele Attraktionen aus den Bereichen der Erdgeschichte, Natur und vielen anderen Wissensgebieten warteten. Als erstes wurden das Themenkino und das "Haus der Mineralien" besucht. Der Spinnfrauennachwuchserkundete spielerisch das neu entstandene Drachenland, den Streichelzoo und die "Steine im Fluss". In der Urhöhle, im Reich der Urmenschen erlebten die acht Spinnfrauen die Geschichte der Evolution , wie sich aus der Tierwelt das Wesen eines Menschen - vom Vormenschen über den Urmenschen bis hin zum Frühmenschen und schließlich den Jetztmenschen - entwickelt hat. Nach dem Haus der Religionen und der atemberaubenden Geschichte der "Evolution des Lebens im Haus Dr. Engelhardt wurde der Rundweg beendet. Zum Schluss gab es noch einen Blick in den aktiven Steinbruch und nach einer Stärkung imCafé ging es wieder zurück ins schöne Auetal. Foto: mj




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt