weather-image
Exten-Rinteln zu Gast in Rohrsen

Ohne Motivation keine Einstellung bei der HSG

Handball (mic). Nach drei Niederlagen in Folge sind die Erfolgsaussichten der Handballer der HSG Exten-Rinteln beim Aufstiegsambitionierten Tabellenzweiten MTV Rohrsen nicht rosig.

"Die Luft ist raus! Zudem war die schlechte Trainingsbeteiligung in der dreiwöchigen Spielpause nicht förderlich", bemängelte HSG-Vorsitzender Christian Winter die demotivierende Einstellung einiger Spieler. Dagegen wird sich die Mannschaft von MTV-Trainer Danilo Loncovic voll reinhängen, um die Aufstiegschancen als Tabellenzweiter in der anstehenden Relegation zur Landesliga zu wahren. Die beiden letzten Heimspiele gegen Hildesheim und Idensen/Wunstorf sollen erfolgreich gestaltet werden. "Das sind zwei Gegner auf Augenhöhe", hofft der HSG-Linksaußen. Doch zunächst steht das Match in Rohrsen auf dem Programm. Die HSG-Crew muss sich von Beginn an konzentrieren und mannschaftlich geschlossen auftreten. Ansonsten droht gegen den wurfgewaltigen MTV-Rückraum mit Torsten Frevert und Michael Hensel ein Debakel. Anwurf: Samstag, 17.30 Uhr.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt