weather-image
13°
Elektro-Innung und Volksbank schließen Kooperationsvertrag und wollen gemeinsam werben

Ohne Elektrik funktioniert im Hause nichts

Rinteln (wm). Vorstandsmitglied Joachim Schorling für die Volksbank in Schaumburg und Obermeister Volker Fischer für die Innung Elektrotechnik haben im Saal der Gaststätte "Grafensteiner Höh" in Steinbergen einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Eine Kooperation, die beiden Vorteile bringen soll - der Volksbank wie den der Innung angeschlossenen Meisterbetrieben. Die Volksbank bietet den Unternehmen Unterstützung bei der Werbung, beispielsweise durch gemeinsame Anzeigen, Sonderveröffentlichungen und die Auslage von Prospekten in den Bankstellen in Schaumburg. Kunden können wiederum Kredite zu Vorzugskonditionen erhalten, wenn sie mit heimischen Meisterbetrieben zusammenarbeiten, beispielsweise beider Neuinstallation von Elektroanlagen. Rabatte gibt es auch bei Versicherungen wie für Dienstleistungen von Innungsbetrieben.

Mit Glocke und Tischwimpel der Innung: Joachim Schorling (l.) un

Unternehmen wiederum können bei Aufträgen, die über die Volksbank finanziert werden, direkt mit der Volksbank abrechnen. "Zahlungsziele", so Schorling, seien damit für die Handwerksbetriebe kein Thema. Eine engere Zusammenarbeit von Handwerker-Innung wie Volksbank wäre nur logisch, erläuterte Schorling bei der Vertragsunterzeichnung, schließlich seien viele Handwerksbetriebe wiederum Miteigentümer der Volksbank. Im Laufe des Jahres wollen Volksbank wie Innungsbetriebe mehrere Aktionen anbieten. So beispielsweise einen E-Check für Wohnungen und Gebäude. Das sei, erläuterte Volker Fischer, so etwas wie ein "kleiner TÜV", bei dem alle Leitungen und Anschlüsse eines Hauses durchgemessen werden. Was vor allem in Altbauten, die älter sind als 30 Jahre, oft für Überraschungen sorgen würde, wenn mangelhafte, defekte oder überlastete Installationen entdeckt werden: "Ist eine Wasserleitung gebrochen, sieht man das ganz schnell, bei Strom nicht." Elektrobetriebe wollen außerdem unter anderem über Energiefresser im Haushalt informieren und über neue Technologien. Fischer: "Ohne Elektrik funktioniert nichts, weder Heizung noch Kühlschrank, noch Sicherheitstechnik noch geht das Licht an oder der Fernseher."

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare