×

OHG: 50 Millionen Euro plus X

"Das mit Abstand größte öffentliche Bauprojekt in der gesamten Stadtgeschichte" hat Christian Springfeld den geplanten Um- oder Neubau des Otto-Hahn-Gymnasiums in Springe genannt. Nun hat der Bürgermeister erstmals auch öffentlich eine finanzielle Marke gesetzt: In der Ratsdebatte über die Kosten für eine geplante Studie rund um das OHG betonte der Bürgermeister, das Papier koste nicht viel für ein Projekt, das 50 Millionen Euro kosten könne. Wie viel Geld es am Ende wird, das hängt auch vom Ergebnis besagter Studie ab, für die der Rat in seiner jüngsten Sitzung eine zusätzliche Ausgabe von 200 000 Euro genehmigt hat. Die Untersuchung soll jetzt in Auftrag gegeben werden - und untersuchen, ob sich eher eine Sanierung, ein Teilabriss mit Teilneubau oder ein kompletter Neubau lohnt.




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt