×
Kalenderverkauf und Buchständerverkauf ermöglichten Spenden des DRK-Ortsvereins Hilligsfeld

Oft unterwegs und immer engagiert

Hilligsfeld. Der DRK-Ortsverein Hilligsfeld traf sich mit 65 Mitgliedern zur Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus. Die Vorsitzende Gisela Bornemann blickte zurück auf die beiden Blutspendetermine, das Herbstfrühstück, die beiden Altkleidersammlungen sowie eine Fahrt zum Schloss Hämelschenburg und Fahrten zum Serengetipark Hodenhagen und in die weihnachtliche Autostadt Wolfsburg. Am 2. Juni ist eine Tagesfahrt nach Berklingen zum Gasthaus zur Post geplant. Dort wartet ein Spargelessen, eine nachmittägliche Kaffeetafel mit dem „singenden Wirt“ und die Besichtigung des Bibelgartens der Klosterkirche St. Lorenz in Schöningen auf die Teilnehmer. Der Preis beträgt 52,00 Euro. Im September ist der Besuch des Küchenmuseums in Hannover geplant. Geboten wird eine Kaffeetafel mit Führung. Hier beträgt der Preis 35,00 Euro. Gäste zu diesen Fahrten sind herzlich willkommen.

Der Ortsverein Hilligsfeld engagierte sich 2014 besonders für den Hilligsfelder Kindergarten. Im Frühjahr spendete der DRK-Verein der Kita kindgerechte Picknicktischkombinationen, kindgerecht deshalb, weil es verschiedene Höhen gibt, für die kleinen und die weniger kleinen Kinder. An diesen Tischen trinken die Kitakinder gerne den Hilligsfelder Apfelsaft. Mit einem Fahrkostenzuschuss wurde der Kita ebenfalls geholfen. Ermöglicht wurde dies durch den Verkauf des Kalenders „Hilligsfelder Impressionen 2015“ und eines Kochbuchständers. Darüber hinaus wurde auch wieder für einige Organisationen gespendet.

Aber nicht nur für die Kleinen war der Ortsverein aktiv. Besonders zu erwähnen ist der Seniorennachmittag, der alle 14 Tage mittwochs um 15.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus mit Spielen, Kaffee und Kuchen stattfindet. Neu eingerichtet hat der DRK-Vorstand 2014 ein Klöntreff jeden 1. Dienstag im Monat um 15 Uhr in Heikes Dorfladen im alten Spritzenhaus. Hier kann jeder seine Ideen und Vorstellungen mit dem DRK-Vorstand diskutieren.

Ute Wölm (25 Jahre), Waltraud Michaelis (50 Jahre) und Ilse Hobein (60 Jahre) wurden von Gisela Bornemann mit Urkunde, Anstecknadel und einem Blumenstrauß geehrt.

Der Vorstand bedankte sich ebenfalls mit einem Blumenstrauß bei den langjährigen treuen Helfern, ohne die er die vielen Veranstaltungen gar nicht durchführen kann.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt