weather-image
12°

Obernkirchen: Beil-Täter stellt sich der Polizei

Obernkirchen. Der nächtliche Beil-Angriff von Obernkirchen ist aufgeklärt: Am Sonnabend hat sich der mutmaßliche Täter der Polizei gestellt. Es handelt sich laut Polizei und Staatsanwaltschaft Bückeburg um einen vorgestraften 17-jährigen Obernkirchener. Bei dem Überfall vor einer Woche war ein 19-Jähriger durch Beilhiebe schwer verletzt worden. Eine Mordkommission hatte unter anderem mit einem Phantombild nach dem Täter gefahndet.

Beil-Täter

Obernkirchen. Der nächtliche Beil-Angriff von Obernkirchen ist aufgeklärt: Am Sonnabend hat sich der mutmaßliche Täter der Polizei gestellt. Es handelt sich laut Polizei und Staatsanwaltschaft Bückeburg um einen vorgestraften 17-jährigen Obernkirchener.

Bei dem Überfall vor einer Woche war ein 19-Jähriger durch Beilhiebe schwer verletzt worden. Eine Mordkommission hatte unter anderem mit einem Phantombild nach dem Täter gefahndet.

Nur durch geschickte Abwehrbewegungen, die seiner Kampfsporterfahrung zu verdanken seien, habe der 19-Jährige den Angriff überleben können, so ein Polizeiexperte. Am Tatort hatten die Beamten unter anderem einen Rucksack und einen Kettenanhänger gefunden. Erst am Freitag konnte das Opfer das Krankenhaus verlassen.

Mehr zur Identität des Täters lesen Sie morgen in der SZ/LZ.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt