weather-image
16°

Nur kleinere Sturmschäden in Bad Münder

Sturmböen aus südwestlicher und westlicher Richtung mit Windgeschwindigkeiten von 75 bis 100 Kilometer pro Stunde - die Warnung des Deutschen Wetterdienstes ließ Probleme erwarten. Tatsächlich aber hielten sich am Montag die Schäden im Stadtgebiet in Grenzen: Bei Bakede musste die Feuerwehr einen auf die Kreisstraße gestürzten Baum beseitigen. An der Ortsumgehung Eimbeckhausen und im Kreuzungsbereich von B 217 und B 442 in Hachmühlen hatten starke Böen die Peitschen der Ampelanlagen verdreht. Zudem fegte der Wind Ziegel von Dächern und Äste aus Bäumen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt