×

Nur im Team geht‘s zum Sieg

Bad Münder. Äußerste Konzentration vor dem Wettkampf. In einer ruhigen Ecke hat sich das Team warmgelaufen, die Muskeln für die kommenden Aufgaben aufgewärmt, der vierbeinige Partner wurde mit einem Leckerli motiviert. Richterin Claudia Tinnappel kontrollierte das Halsband – dann durfte das Team den Parcours betreten, die Stoppuhr lief. Ein Team, das sind beim Rally-Obedience ein Hund und sein Mensch. Beim Turnier auf dem Platz an der Süntelstraße mussten am vergangenen Wochenende beide den Aufgaben auf den bunten Hinweisschildern auf dem grünen Rasen des Parcours folgen. Sitz, Platz, ein Schritt, Halt. Zwei Schritte, Halt, drei Schritte, Halt. Hund rechts herum, ein Schritt rückwärts, Vorsitz, zwei Schritte rückwärts, Vorsitz – Richterin Tinnappel beurteilte die saubere Ausführung der Arbeit, bei der der Hund unangeleint Frauchen oder Herrchen innerhalb von vier Minuten durch alle Winkel und Verleitungen folgen musste. Merit Jähne stand mit dem Protokollblock daneben und dokumentierte das Resultat. Nach dem Zieldurchlauf wurde der Vierbeiner gründlich „abgeliebelt“, und der Zweibeiner durfte einen Blick ins Protokoll werfen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt