weather-image
27°
Jugendsprecherin bekommt Pokalüberreicht / Prüfung "Jugendflamme" haben viele bestanden

Nur einmal beim Dienst gefehlt: Lena Kirstein

Bad Eilsen (sig). Kaum zuübertreffen ist das Engagement von Lena Kirstein in der Jugendfeuerwehr Bad Eilsen: Die wieder gewählte Jugendsprecherin des Feuerwehrnachwuchses der Samtgemeinde fehlte im Vorjahr bei 54 Dienstterminen nur ein einziges Mal. Dafür wurde sie mit einem Pokal belohnt.

Jugendsprecherin Lena Kirstein, Fredericke Kurz und Jana Krause

Im neuen Führungsteam sind noch ihr Stellvertreter Daniel Mohr, die Schriftführerin Jana Krause, ihre Stellvertreterin Fredericke Kurz, der Umweltbeauftragte Arne Grimmig und dessen Stellvertreter Lars Schulzik. 19 Jungen und neun Mädchen gehören zu den jungen Blauröcken, die vom Jugendfeuerwehrwart Carsten Everding, seinem Stellvertreter Jörg Niederland und etlichen Mitarbeitern aus den verschiedenen Ortswehren betreut werden. Mit einer, oder mehrfach auch mit zwei Gruppen, nahm die Jugendwehr an verschiedenen Wettbewerben im Landkreis teil und erlangte dabei recht gute Plätze. Es gab unter anderem einen ersten und einen zweiten Platz. Der Ausbildungsplan umfasste Feuerwehrtechnik (theoretisch und praktisch), Fahrzeug- und Gerätekunde sowie Erste Hilfe. Die Prüfungen für die "Jugendflamme I" legten Christian und Alexander Hartrumpf, Justin und Aliza Dansch sowie Jana Krause ab. Die "Jugendflamme II" erwarben Marvin Mokelke, Daniel Mohr, Nico Ostermeier, Niko Everding, Fredericke Kurz, Moritz Bartels und Anne Pohl. Und die "Jugendflamme III" schafften Ralf Pönitzsch und Matthias Schlautkötter. Höhepunkt des vergangenen Jahres war das elftägige Zeltlager in Grömitz. Ein Ausflug mit dem Aktiven-Zug zum Steinhuder Meer, ein Besuch bei der neuen Rettungswache in Bückeburg und die schon traditionelle Teilnahme am Osterfeuer rundeten die Ereignisse außerhalb des Dienstbetriebes ab.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare