weather-image
VfL Stadthagen spielt 31:31 bei der HSG Laatzen-Rethen

Nur eine Minute fehlt zum Auswärtssieg

Handball (mic). "Das kann ein ganz wichtiger Punkt für uns sein", meinte VfL-Trainer Werner Eyßer nach dem verdienten 31:31-Unentschieden des VfL Stadthagen gegen die körperlich robuste Truppe der HSG Laatzen-Rethen.

Eine Minute vor dem Schlusspfiff führte der VfL Stadthagen im brisanten Kellerduell mit zwei Toren und hatte den Sieg vor Augen. "Das war natürlich etwas unglücklich, aber insgesamt eine gerechte Punkteteilung", zollte Eyßer den starken Hausherren Respekt. Es war kein typisches Abstiegsspiel! Beide Mannschaften zeigten attraktiven, schnellen Handball mit flotten Angriffsaktionen. Die Stadthäger mussten auf Nachwuchstalent Tobias Schöttelndreier (Muskelfaserriss) verzichten, erwischten dennoch den besseren Start. Urs Pante führte im Angriff geschickt Regie und leitete die 4:3 sowie 6:5-Führung ein. Sebastian Gallus hatte nach seiner langen Pause keine Integrationsprobleme und trafzum 8:7-Zwischenstand. Anschließend hatten die Hannoveraner kurzfristig die Nase vorne und zogen mit 12:11 in Front. Es entwickelte sich ein spannendes und offenes Match. Der VfL konterte über Maximilian Fischer zum 14:13, ehe Laatzen-Rethen in Überzahl zum 15:15-Pausenstand traf. Urs Pante musste auf die Strafbank. Nach dem Seitenwechsel nutzten die Gastgeber dasÜberzahlspiel und setzten sich schnell auf 18:15 und 23:19 ab. Eyßer reagierte und stellte auf eine offensive 4:2-Abwehrformation um. Diese Maßnahme zeigte sofort Wirkung. Stefan Franke erzielte das 24:24. Über ein 26:25 markierte der agile Fischer die 30:29-Führung. Daniel Burghard erhöhte durch eine Energieleistung sogar zum 31:29 (59.). In der dramatischen Schlussphase behielt die HSG-Crew kühlen Kopf, agierte aus einer aggressiven Deckung und schaffte nach einem Tempogegenstoß durch Björn Gaschlor (8 Tore) den umjubelten 31:31-Ausgleich. Jan-Teuvo Harting hatte den Torjäger, derlediglich zwei Feldtore erzielte, ansonsten gut im Griff. VfL: Franke 7, Gallus 5, J. Becker 1, R. Becker 4, Fischer 7, Harting 4, Burghard 3.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt