weather-image
16°
Wettbewerb der Grundschule Im Petzer Feld / Jungs ohne Chance

Nur ein Junge steht im Finale: Vorlesen ist Mädchen-Domäne

Bückeburg (ly). Viele Jungen haben's nicht so mit dem Lesen, der jüngste Vorlesewettbewerb der Grundschule Im Petzer Feld hat das wieder einmal gezeigt. Von 86 Dritt- und Viertklässlern waren sieben Mädchen in die Finalrunde der besten acht vorgedrungen - aber nur ein Junge. "Mädchen interessieren sich einfach mehr für Literatur und Poesie", erklärt Lehrer Frank Suchland, der zugleich Buchautor und Rezitator ist. Auch in Buchhandlungen, so Suchland, seien mehr Frauen anzutreffen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt