weather-image

Nur ein extra Chromosom

Bad Münder. Das niedersächsische Schulgesetz sieht vor, dass Eltern behinderter Kinder selbst entscheiden dürfen, ob ihr Kind eine Förderschule oder eine allgemeinbildende Schule besucht. Bis zum Schuljahrsbeginn 2018 sollen die Schulträger ihre Einrichtungen sukzessive umbauen. Eine Last für die Lehrer und Sozialpädagogen oder die Chance für eine „neue Lust des Unterrichts“? Dieser Frage ist jetzt Bildungsexperte Wilfried W. Steinert auf Einladung des Forums Inklusion auf den Grund gegangen. Dabei machte er deutlich, dass es nicht nur darum geht, die Rahmenbedingungen anzupassen, sondern es auch einer neuen Grundeinstellung bedarf.

270_008_7169724_lkbm_inklusion_weinert.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt