×
Rehren A.R. verliert 1:4 gegen Godshorn

Nur 0:0 beim Verfolger: JSG Enzen rutscht auf Rang zwei

Jugendfußball (gk). Die B-Junioren der JSG Niedernwöhren/Enzen kamen als Spitzenreiter in der Bezirksliga nicht über ein torloses Unentschieden beim Verfolger JSG Liebenau/Steyerberg/Pennigsehl, hinaus. Da zum gleichen Zeitpunkt der TV Stuhr die JSG Landesbergen mit 8:0 vom Platz fegte, übernahm die Mannschaft aus dem Bremer Umland die Tabellenführung in dieser Liga.

B-Junioren-Bezirksliga: LSG Liebenau/Steyerberg/Pennigsehl - JSG Niedernwöhren/Enzen 0:0. Beide Mannschaften lieferten ein Kampf betontes Spiel ab. Beide Teams kamen zwar zu Möglichkeiten in der Begegnung, doch nur zu wenigen hochkarätigen Chancen, aus denen Tore hätten erzielt werden können. In diesem hart umkämpften Duell handelten sich die Spieler Reitzmann (50.) nach einem rüden Foulspiel an Gästeakteur Vehling und Calvo (76.) wegen Meckerei nach einem angeblich nicht geahndeten Foulspiel Zeitstrafen ein. Doch nach dem Abpfiff zeigten sich beide Seiten mit dem torlosen Remis zufrieden. B-Junioren-Bezirksliga: MTV Rehren A.R. - TSV Godshorn 1:4. Schon in der 1. Minute gelang dem TSV nach einem Ballverlust des Neulings durch den Lupfer von Barthel das 1:0. Das 2:0 gelang Kiehn in der 5. Minute, als er nach einem Eckstoß und einer Kopfballverlängerung in der Mitte goldrichtig stand und die Kugel ins Tor schob. Die Rehrener, die erneut die ersten zehn Minuten verschlafen haben, wachten auf, kamen besser ins Spiel und markierten in der 20. Minute durch Malte Grittner den 1:2-Anschlusstreffer. Nach einem langen Pass über den Flügel und anschließender Flanke in die Sturmmitte traf er flach ins rechte Eck. Die Gelegenheit zum Ausgleich verpasste die Köpper-Truppe bis zum Seitenwechsel, denn der Aufsteiger ließ zwei klare Möglichkeiten ungenutzt verstreichen. In der zweiten Hälfte waren die Rehrener die Spiel bestimmende Mannschaft. Auch in dieser Halbzeit konnten sie ihre hochkarätigen Gelegenheiten nicht nutzen. Auf der anderen Seite setzte sich in der 55. Minute der Flügelstürmer der Gäste gegen zwei Gegenspieler durch und brachte die Kugel in die Mitte herein, der Gästestürmer traf zum 1:3. Als der Godshorner Spieler Nawatzki in der 65. Minute im Rehrener Strafraum gefoult wurde, zeigte der Referee sofort auf den Punkt. Der gefoulte Akteur verwandelte den Elfmeter sicher zum zu hohen 1:4-Endstand.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt