weather-image

Notarzt fordert Luftretter an

Bad Münder/Hasperde. Rettungshubschrauber aus Hannover und aus Langenhagen sind gestern Nachmittag nach Bad Münder gerufen worden – dort hatte sich ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Kurz vor 15 Uhr waren auf der Bundesstraße 442 in Höhe der Bahnhofstraße zwei Fahrzeuge zusammengestoßen. Um 17.50 Uhr wurden Notarztteams aus Hameln und Bad Münder auf der Bundesstraße 217 bei Hasperde gebraucht – dort war es zur Kollision zwischen einem Motorrad und einem Auto gekommen. Der Zweiradfahrer wurde ins Sana-Klinikum eingeliefert.

270_008_7677302_lkbm10128_0702_Unfall_B442_28.jpg

Zu dem ersten Unfall war es nach Angaben der Polizei gekommen, weil ein 28-jähriger Münderaner von der Bundesstraße aus Richtung Hachmühlen kommend in die Bahnhofstraße abbiegen wollte. Er habe sich mit seinem Audi auf der Abbiegespur eingeordnet, dann aber offensichtlich den VW Passat eines Münderaners, der in Richtung Hachmühlen unterwegs war, übersehen, erklärt Oberkommissar Ulrich Krahe.

Der Passat prallte trotz einer Vollbremsung frontal auf die rechte Frontpartie des Audi und wurde herumgeschleudert. Weil die Beifahrerin im Passat, eine 73-jährige Frau aus Bad Münder, über starke Rückenschmerzen klagte, wurde sie von den eintreffenden Rettungskräften behutsam aus dem Fahrzeug gehoben. Mitglieder der Feuerwehr unterstützten die Rettungsassistenten dabei.

Da bei dem 77-jährigen Fahrer schwere Verletzungen im Bauchraum vom Notarzt vor Ort nicht ausgeschlossen werden konnten, wurde sowohl für den Fahrer als auch für seine Beifahrerin ein Rettungshubschrauber zum Transport in hannoversche Kliniken angefordert. „Christoph 4“ und „Christoph Niedersachsen“ landeten im Abstand von wenigen Minuten auf einer Freifläche gegenüber der Unfallstelle.

Der mutmaßliche Unfallverursacher wurde leicht verletzt und mit einem Rettungswagen ins Klinikum Springe gebracht. In der MHH stellten Ärzte bei der 73-Jährigen mehrere Knochenbrüche fest. Der 77-Jährige erlitt Prellungen im Brustbereich – er wurde zur Überwachung im Nordstadtkrankenhaus aufgenommen.

Auf der B 217 krachte es, als es bereits dunkel war. Ein Motorradfahrer (25) aus Isernhagen sei vom Gelände der SB-Tankstelle in Hasperde auf die Straße gefahren, sagte Hauptkommissar Thomas Ende. Die Yamaha wurde von dem auf der linken Spur in Richtung Hameln fahrenden VW Sharan eines Mannes (35) aus Bad Harzburg erfasst und erheblich beschädigt. Notarzt-Fahrzeuge und Rettungswagen aus Hameln und Bad Münder rückten aus. Die Polizei sperrte die Bundesstraße. Gegen 18.30 Uhr rollte der Verkehr wieder..jhr/ube



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt