×
Regionalentscheid der Feuerwehren mit acht Gruppen aus dem Kreis Hameln-Pyrmont

Noch nicht fit für den Landesentscheid

Hänigsen/Hameln-Pyrmont. Rund 1000 Aktive der Feuerwehren sowie zahlreiche Gäste und Angehörige waren auf dem Gelände des Kaliwerkes Riedel in Hänigsen/Uetze beim 18. Regionalentscheid der Feuerwehren. Der Wettbewerben dient der Qualifizierung für die Teilnahme am Landesentscheid, der im nächsten Jahr stattfinden wird.

Vor der Siegerehrung betonten sowohl Bürgermeister Werner Backeberg als auch Ortsbürgermeister Norbert Vanin, dass eigentlich alle Teilnehmer bereits „Sieger“ seien. Denn in den Vorentscheidungen auf den Kreisebenen haben sie sich bereits für die Teilnahme an diesem Wettbewerb auf Regionalebene qualifiziert.

Aber auch die Leistungsfähigkeit, das perfekte Bedienen der Feuerwehrgerätschaften sowie die stetige Bereitschaft der Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner, an 365 Tagen im Jahre an 24 Stunden am Tag zur Nächstenhilfe bereit zu sein, zeichne sie aus. Zudem könne auch nicht außer Acht gelassen werden, dass die vielen Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden ihren Dienst in der Feuerwehr ehrenamtlich und unentgeltlich leisten. Insgesamt gingen beim 18. Regionalentscheid 64 Gruppen in zwei Kategorien an den Start. Aus dem Landkreis Hameln- Pyrmont hatten sich beim Kreiswettbewerb acht Gruppen qualifiziert. In der Wertungsgruppe 1 „FPN“ waren insgesamt 30 Gruppen am Start. Hier nahmen die Wettbewerbsgruppen aus Grupenhagen, Hemeringen und Lauenstein teil. In der zweiten Gruppe „PFPN“ mit Teilnehmern, die mit einer Tragkraftspritze arbeiten, gingen die Wettbewerbsgruppen der Ortsfeuerwehren Diedersen 2, Diedersen 3, Egge, Hemeringen und Herkensen an den Start. Trotz guter Leistungen der Wettbewerbsgruppen aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont konnte sich keine für die Teilnahme am Landesentscheid im nächsten Jahr qualifizieren. In der Wertungsgruppe 1 (FPN) erreicht die Gruppe Hemeringen 2 noch das beste Ergebnis. Mit 412,46 Punkten erreichte sie Platz 13. Die Feuerwehr Lauenstein kam auf Platz 29 (326,13 Punkte) vor der Ortsfeuerwehr Grupenhagen (Platz 30 mit 315,51 Punkten). Der Sieg in der Gruppe ging an die Gruppe Osterwald u. E. mit 434,86 Punkten. Neben Osterwald qualifizierten sich die Feuerwehren Kleinheerse-Glissen (LK Nienburg), Hehlen (LK Holzminden), Nöpke (Hannover), Luthe 1 und 2 (Hannover) sowie Edesheim (LK Northeim) und Rodenberg (Kreis Schaumburg). In der Wertungsgruppe 2 (PFPN) erreichte die Gruppe Diedersen 2 Platz 19 mit 386,11 Punkten, Diedersen 3 Platz 24 (378,21 Punkte), Herkensen Platz 26 (373,94 Punkte), Hemeringen 2 Platz 28 (372,33 Punkt) und Egge Platz 31 – 365,67 Punkte. Gewonnen haben die Wettbewerbsteilnehmer der Ortsfeuerwehr Westerbrak (LK Holzminden) mit 434,72 Punkten. Weiter qualifizierten sich die Gruppen Schoholtensen-Altenhagen (Kreis Schaumburg), Holte-Langeln 1 (LK Nienburg), Ellierode West (LK Northeim), Holte-Langeln 2 (LK Nienburg), Möllenbeck (Kreis Schaumburg), Gillersheim 2 (LK Northeim) und Gandesbergen (LK Nienburg).

gl




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt