weather-image
17°
Totes Mädchen wird in Eisbergen beigesetzt / Polizei hofft auf entscheidenden Hinweis aus der Bevölkerung

Noch keine Spur von der Mutter des Babys aus der Weser

Eisbergen (wm/ots). Am 3. Juli ist ein totes Baby von einem Angler am linken Weserufer in Porta Westfalica-Barkhausen entdeckt worden (wir berichteten). Das neugeborene Mädchen ist, so vermutet die Kriminalpolizei, möglicherweise im Bereich Rinteln in der Weser ausgesetzt worden. Stadtverwaltung und das Standesamt in Porta Westfalica wollten das Baby nicht anonym beerdigen lassen und gaben ihm deshalb den abgewandelten Namen Mona (von der Namenspatronin für den 3. Juli, Ramona).

Mona ist am Montag in Eisbergen beerdigt worden. Foto: pr.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt