weather-image
Niedernwöhren muss beim Tabellenachten TuS Syke punkten

Noch keine Entwarnung beim TuS

Bezirksliga (ku). Platz 14 für den TuS Niedernwöhren, vier Punkte Abstand auf den TSV Wetschen. Trainer Dittmar Schönbeck hat am kommenden Spieltag ein Auswärtsmatch auf dem Plan, er tritt mit seiner Mannschaft beim TuS Syke an.

Der letztjährige Bezirksoberliga-Absteiger hat unter der Regie von Trainer Uwe Küpker eine bislang recht unspektakuläre Runde abgeliefert. Syke liegt nach 19 Spielen auf Platz acht der Tabelle, ist dabei mit 31 Punkten, jenseits von Gut und Böse. Auch die Trefferbilanz von 42:36 zeugt von der Ausgeglichenheit der Mannschaft. Zum Saisonstart verließen etliche Leistungsträger den Verein, die Syker Führung setzte allerdings ganz auf den Nachwuchs, lediglich der Rückkehrer Astrid Behrami (FC Sulingen) ist auf der Kickerszene kein Unbekannter. Während sich die Syker eigentlich nur noch ihr definiertes Saisonziel "oben mitspielen" erfüllen können, ist für den TuS Niedernwöhren noch lange keine Entwarnung gegeben. Dittmar Schönbeck zog nach der 2:4-Niederlage in Stuhr Bilanz: "Ich hoffe, dass endlich alle Spieler begriffen haben, dassfür uns jedes Spiel ein Endspiel ist. Wenn wir die Klasse halten wollen, geht das nur über hundertprozentigen Einsatz, volle Konzentration und klare taktische Disziplin." Dazu ist aus dem Hinspiel noch eine kleine Rechnung offen - Syke schlug den TuS Niedernwöhren zu Hause recht deutlich mit 5:1.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt