×
Notunterkunft Herderschule bisher deutlich weniger als erwartet in Anspruch genommen

Noch genügend Wohnungen angemietet

Bückeburg. In der Notunterkunft Herderschule mussten über den Jahreswechsel deutlich weniger Flüchtlinge einquartiert werden als ursprünglich geplant. Derzeit leben dort etwa 40 Flüchtlinge, über 70 sollten ursprünglich vor Weihnachten eintreffen. Platz wäre für bis zu 270 Flüchtlinge, nachdem die Arbeiten im Osttrakt so gut wie abgeschlossen sind.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt