weather-image
Wir sind Helden: "300" ist ein faschistoider Schundfilm, der extrem gute Unterhaltung bietet

Nikotingelbe Stahlgewitter fürs Vaterland

Rinteln/Bückeburg. Ist "300" ein Schundfilm? Aber sicher, heroischer wurde das hohe Lied vom Sterben für die gute Sache lange nicht mehr angestimmt. Und faschistoid? Logisch, lauter wurde die Überlegenheit des eigenes Stammes gegenüber dem degenerierten Angreifer lange nicht mehr in die Welt hinausposaunt. Gibt es dennoch einen Grund, sich dieses Machwerk anzusehen? Ja, denn "300" ist extrem unterhaltsam.

Süß ist der Tod fürs Vaterland: Heerführer Leonidas unternimmt e

Autor:

Frank Westermann


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt