×
Offizielle Eröffnung der Messe / Bekenntnis zur deutsch-polnischen Freundschaft

Nieselregen wie schon anno 1392 - Messetaler für Slawnos Bürgermeister

Rinteln (crs). Nieselregen ist echtes Messewetter. Zumindest, wenn man dem Bürgermeister Glauben schenken darf. "1392 bei der allerersten Messe hat es auch geregnet", tröstete Karl-Heinz Buchholz gestern Nachmittag die Gäste der offiziellen Messe-Eröffnung. Die ließen sich vom Wetter allerdings genauso wenig abschrecken wie etliche andere Rintelner auch: Der Rundgang mit den zahlreichen Ehrengästen führte am späten Nachmittag über eine gut besuchte Messe.

Das obligatorische Aushängen des Messe-Privilegs, die kurze Eröffnungsrede, der Rundgang mit den Karussellfahrten und das anschließende Grünkohlessen im Ratskellersaal mit der Verleihung des Messetalers sind gestern zu einem eindrucksvollen Bekenntnis deutsch-polnischer Freundschaft geworden. Dr. Krzysztof Frankenstein, seit dem Sommer neuer Bürgermeister von Rintelns polnischer Partnerstadt Slawno, ist nur wenige Monate nach seinem Amtsantritt nach Rinteln gereist - und das mit einer insgesamt 19-köpfigen Delegation, zu der auch Slawnos Alt-Bürgermeister Wojciech Ludwikowski gehört. Nach einigen schwierigen Jahren ein positives Signal für die Freundschaft zwischen Rinteln und Slawno. Bürgermeister Buchholz freute sich denn auch sichtlich über den Besuch aus "unserer schönen polnischen Partnerstadt" und verlieh Frankenstein den Messetaler 2007, "als sichtbares Zeichen unserer Freundschaft in einem zusammenwachsenden Europa". Stellvertretend für die 165 Händler und Schausteller bedankte sich deren Sprecher Usmar "Carlo" Carles ausdrücklich für den zusätzlichen Messe-Tag an Allerheiligen: "Wir sind froh, dass wir da schon öffnen durften - den Tag nimmt uns keiner mehr." Auch er hatte ein Geschenk mitgebracht - ein Kirmespferd für den unermüdlichen Marktmeister Jürgen Pleitner, der im Sommer seinen 60. Geburtstag gefeiert hatte.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt