weather-image
25°

Nienstädt siegt - Menzer kommt

Bezirksoberliga (jö). Schade, dass Nienstädt zukünftig nicht mehr gegen Blau-Weiß Neuhof spielen wird. Nach dem Hinspielerfolg vom Oktober, der gleichzeitig der letzte Sieg war, gewann der SV Nienstädt auch gestern in Hildesheim mit 3:2.

Außerdem wurde die Trainerfrage geklärt: Der SV Nienstädt wird ab dem Sommer von Torsten Menzer vom Kreisligisten SV Sachsenhagen trainiert. Der steigt damit in den Bezirk auf und wurde der Mannschaft bereits offiziell vorgestellt. Für Nienstädt sah es im Kellerduell beim Tabellennachbarn Neuhof zunächst gar nicht nach einem Sieg aus. Die Platzherren führten durch Tore von Sebastian Smelenga (21). und Michael Heise (31.) mit 2:0, ehe Nienstädt durch Stefan Horstmann in der 40. Minute auf 2:1 verkürzte. Die schöne Vorarbeit kam von Attila Boyraz, der in der zweiten Halbzeit mit einem Doppelpack zum entscheidenden Spieler aufstieg. Nach einem kurzen Freistoß von Torben Brandt traf er mit einem 13-Meter-Volleyschuss in der 60. Minute zum 2:2-Ausgleich. Als Neuhof in der 80. Minute Mehmet Yilmaz wegen einer Spuckattacke mit einer Roten Karte verlor, war für Nienstädter der Weg zum Sieg frei. Die munteren Gäste erspielten Chancen im Minutentakt. Nach Vorarbeit von Christos Christou erzielte Attila Boyraz in der 84. Minute den 3:2-Siegtreffer. SVN: Schneider, Busch, Peters, Stepanek, Struckmeier (78. D. Drewes), Horstmann, Boyraz, Christou, Brandt, M.-P. Drewes, Felix.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare