weather-image
Brandt-Elf verliert in Deinsen 1:3

Nienstädt nur Mittelmaß

Bezirksliga (ku). Für den verhinderten SVN-Pressesprecher sprang Deinsens Spielobmann Norbert Fengler in die Bresche: "Wenn ich es ganz ehrlich analysiere, haben wir heute glücklich gewonnen. Nienstädt zeigte sich als technisch versiertere Mannschaft, die erste Runde war ausgeglichen, nach dem Seitenwechsel können wir uns am Ende bei unserem Torwart bedanken, das wir den Dreier eingefahren haben."

Deinsens Keeper Markus Grube wuchsüber sich hinaus, rettete in der 58., 63. und 65. Minute bei drei wirklich optimalen Chancen der Nienstädter. In der ersten Runde Nienstädt in der 8. Minute mit einer dicken Chance, dann zwei Foulelfmeter. Nach einem Foul an Oliver Schürmann verwandelte Björn Fengler zur 1:0-Führung. Den Ausgleich setzte Stefan Horstmann in der 31. Minute. Vor der Pause brachte Michael Schmidt die Hausherren mit 2:1 nach vorn, den endgültigen Siegtreffer setzte Oliver Schürmann völlig freistehend in der 82. Minute.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt