weather-image
Brand-Elf verliert Disziplin und Ordnung und unterliegt mit 0:6

Nienstädt kommt unter die Räder

Bezirksliga (ku). Nach dem kleinen Zwischenhoch in Stadthagen erlebte die Elf um Trainer Torben Brand in Hiddestorf das nächste Debakel. Die Eintrachtler erwischten Nienstädt eiskalt in der zweiten Runde, nach dem Doppelschlag der Gastgeber erholte sich der SVN nicht mehr und kam mit einem 0:6 deutlich unter die Räder.

In der ersten Runde hielt Nienstädt zunächst gut mit, kassierte dann aber in der 30. Minute nach einem Abwehrschnitzer das 1:0 durch Zaspel. Danach wurde die Partie auf gleicher Augenhöhe gespielt, Nienstädt machte Boden gut und hatte nach dem Seitenwechsel zwei hervorragende Chancen zum Anschlusstreffer durch Nikolai und Dizdar. Dann brachen zwei Schnitzer der Brand-Elf das Genick. In der 55. und 56. Minute konnten Lux und Leinweber auf 3:0 erhöhen. Nienstädt nun völlig von der Rolle, alle Dämme brachen, die Mannschaft verlor Disziplin und Ordnung. Das 4:0 durch Leinweber in der 75. Minute, in der 85. und 92. Minute erhöhte Wenzel zum 6:0-Endstand. Trainer Torben Brandt nach der Niederlage sichtlich konsterniert: "Bis zum Doppelschlag waren wir gut dabei, dass wir dann aber so eingegangen sind, ist unbegreiflich!" SVN: Schütte, Busch, Akbas, Peters, Brinkmann (60. Kasten), Struckmeier, Horstmann, Kalac, Dizdar, Nikolai, Reh.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt