weather-image
30°
Inliner-Tag der TuSG / Teilnehmer im Alter von fünf bis 61 Jahren

Niemals ohne Schutzkleidung

Beim Inliner-Tag der TuSG Rolfshagen haben alle Teilnehmer viel gelernt und hatten jede Menge Spaß. Rolfshagen (la). "Schutzkleidung ist beim Skating das A und O, und ohne Helm fahre ich sicher keinen Meter weit", stellt Evelyn Luzius fest. Als Anfängerin auf Rollen hat sie am zweiten Inliner-Tag der TuSG Rolfshagen teilgenommen, ist einmal gestürzt und heftig auf den Hinterkopf geschlagen. "Das tat sogar mit Helm sehr weh. Ich mag überhaupt nicht daran denken, was passiert wäre, wenn ich keinen aufgehabt hätte", sagte Luzius. Trotzdem hatte sie eine Menge Spaß am Skating und will sich demnächst eine eigene Ausrüstung kaufen. Ihre Inliner und die Schutzkleidung hatte sie sich nämlich zunächst zum Testen bei Kursleiterin Melanie Wansner ausgeliehen.

0000446930-gross.jpg

20 Teilnehmer im Alter von fünf bis 61 Jahren haben am Sonntag von Wansner Brems- und Falltechniken, das Kurvenfahren und weitere grundlegende Dinge rund um das Inliner-Skating gelernt. Die Übungsleiterin der TuSG hat sich von dem Speed-Skater Jürgen Uhe das notwendige Wissen und Können angeeignet und gibt dies nun "Fahranfängern" weiter. Den Kindern fällt das Lernen leicht, denn sie haben kaum Angst beim Skating. "Die fallen auch nicht so tief", stellte Dieter Herr fest. Der 61-Jährige war extra aus Rinteln gekommen, um das Inliner-Fahren zu erlernen. "Ich bin neugierig geworden, wollte das Skating ausprobieren und auch können, obwohl ich schon etwas älter bin", sagt er schmunzelnd. Für ihn habe sich der Kurs in jedem Fall gelohnt. So sehen das auch die weiteren Kursteilnehmer. Zum Abschluss des Tages schafften alle eine Parcours um Slalomstangen, konnten bremsen und sich während der Fahrt nach einem Ball bücken. "Eigentlich sollte der Inliner-Tag auf dem Multifunktionsplatz stattfinden, aber leider lagen dort zu viele Steine,Äste und Split", erzählte Wansner. Die Halle sei für Anfänger auch wesentlich besser geeignet. "Die ist sauber und grade." Das Bremsen wurde auf dem Kindergartenhof geübt, denn in der Halle mussten die Bremsklötze abgebaut werden, um den Boden nicht zu beschädigen.

Evelyn Luzius ist zwar heftig gestürzt, der Helm hat jedoch Schl
  • Evelyn Luzius ist zwar heftig gestürzt, der Helm hat jedoch Schlimmeres verhindert. Foto: la
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare