×
Horst Stüben und sein ungewöhnliches Hobby: Thüster Urgestein sammelt seit 50 Jahren Ofenplatten

Niedersachsenross wurde ihm dreimal geklaut

Thüste (roh). In der Einfahrt zu seinem Grundstück hat Horst Stüben sie für alle sichtbar an einer langen weißen Mauer angebracht: Seine 40 Ofenplatten. Seit 1954 sammelt der Tischlermeister nun diese Platten, die früher als Verblendungen für die üblichen Heizöfen verwendet wurden. „Damals standen die Öfen meistens in den Stuben und befeuert wurden sie vom Flur aus“, weiß Stüben.

Angefangen habe alles, als er in den 50er Jahren als Brandkommissär von Haus zu Haus tingelte, um das Geld einzusammeln.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt