weather-image
27°
Gerhardt-Team am Sonnabend in Ebstorf

Neues Saisonziel des TuS Lindhorst ist Platz 5

Basketball (rh). Vor dem "Ausflug" in die Lüneburger Heide bereiten sich die Oberliga-Basketballer des TuS Lindhorst gewissenhaft auf ihre nächste Aufgabe vor. Spätestens der Sieg der Ebstorfer über den Osnabrücker SC sollte Warnung genug sein. "Die Aufgabe beim Schlusslicht am Sonnabend um 20 Uhr ist nur auf dem Papier eine leichte, sieht man sich die knappen Niederlagen der Ebstorfer auch gegen gute Mannschaften an, sollte jedem klar sein, dass man den TuS in seiner eigenen Halle nicht unterschätzen darf", sind Coach Heinrich Gerhardt und TuS - Abteilungsleiter Rainer Hempelt sich einig.

Nach dem hart erkämpften Sieg über Osnabrück genossen vor allem die angeschlagenen TuS-Spieler das spielfreie Wochenende. Brenneke und Burhanau haben vom Coach sogar eine Trainingspause verordnet bekommen, um in Ebstorf hoffentlich wieder voll einsatzfähig zu sein. Entgegen bisheriger Aussagen kann nun auch David Bednareck die Reise in die Lüneburger Heide mitmachen. Gibt es keine neuen Erkrankungen, steht dem TuS in Ebstorf die stärkste Formation zur Verfügung. Die Atmosphäre in der kleinen Halle in Ebstorf ist gewöhnungsbedürftig, zudem das Publikum trotz der prekären Lage ihrer Mannschaft als das lauteste in der Oberliga gilt. Dennoch ist man in Lindhorst von einem weiteren Sieg überzeugt. Das neu definierte Ziel der Mannschaft für diese Saison ist Platz fünf. In Ebstorf soll ein weiterer Schritt in diese Richtung getan werden.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare