×

Neues BUND-Projekt: Obstsharing

Hameln/Gellersen (sbr). Sommer – endlich ist sie da, die schönste Zeit des Jahres. Und mit ihr Früchte und Beeren in Hülle und Fülle. „Doch für manche Gartenbesitzer ist die Menge an reifem Obst einfach zu viel, sie bewältigen die Arbeit nicht oder haben viel mehr, als sie selbst verwerten können“, gibt Kerstin Wollenweber zu bedenken. Damit nicht Unmengen von leckeren Früchten ungenutzt vom Baum fallen und in den heimischen Gärten verfaulen, hat die Grafikdesignerin gemeinsam mit der BUND- Kreisgruppe Hameln-Pyrmont das Projekt „Obstsharing“ ins Leben gerufen. Auf diese Weise sollen private Anbieter von überschüssigem Obst und Gemüse mit an der Überproduktion der Natur Interessierten zusammengebracht werden.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt