×
Kulturlandschaft im Flecken Salzhemmendorf erweitert

Neuer Verein Lokalmusik gegründet

Lauenstein. Die Kulturlandschaft im Flecken Salzhemmendorf ist mit der Gründung des Vereins Lokalmusik um eine Facette reicher geworden. Zu den Gründungsmitgliedern zählt auch der Bürgermeister des Flecken Salzhemmendorf, Clemens Pommerening. Der Zweck des neu gegründeten Vereins ist die Förderung von Kunst und Kultur im ländlichen Raum mit Schwerpunkt in der Ith-Region. Die inhaltliche Vereinsarbeit fokussiert sich auf die Veranstaltung von Konzerten mit Schwerpunkt in den Musikstilrichtungen Folk, Country and Western, Blues, Rock und auch auf die Bereiche von Shanties, Gospels und Volkslieder. Dabei profitiert die Vereinsarbeit von der Erfahrung seines neu gewählten ersten Vorsitzenden Gunnar Wiegand, der als Kulturschaffender mit Bob Ewan den Folk Club am Ith gründetet hat und zuletzt in Esperde den lokalen Kulturbereich maßgeblich mitgestaltet hat. Die Konzerte und Veranstaltungen von Lokalmusik e.V. finden im „Okal Café“ in Lauenstein statt. Schon jetzt kann der Verein auf ausverkaufte Konzerte zurückblicken. Die neu formierte Gruppe „Baltic Sea Child“ um den Mitbegründer und ehemaligen Frontmann von Fury in the Slaughterhouse, Kai Wingenfelder, lieferte dem begeisterten Publikum „New Irish Folk“ vom Feinsten. Die Eventveranstaltung mit „North Sea Gas“ brachte den Zuhörern mit Balladen und Stimmungsliedern die schottische Seele nahe, sie werden am 11. November erneut zu hören sein. Mit Julian Dawson gelang es, einen Solokünstler der ersten Reihe zu verpflichten. Das Konzert lieferte dem Publikum sowohl beschauliche als auch stimmungshafte Songs zum Mitsingen. Mit der Veranstaltungsreihe „Open-Stage“ bietet der Verein eine Bühne zum Musikmachen. Diese Veranstaltungen sind offen für Musiker, die ihre Kunst im Amateurbereich darbieten und auf die Bühne bringen wollen. Das Publikum kann sich auf manch eine Überraschung freuen. Die Termine der „Open-Stage“-Reihe für 2016 stehen bereits fest, sie finden am 5. Mai, 7. Juli und 1. September statt. Der Eintritt zu der Veranstaltungsreihe ist frei.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt