×
Flecken Lauenau feiert sein 950-jähriges Bestehen im Juni 2009

Neuer Termin fürs große Jubiläum

Lauenau (nah). Der Flecken Lauenau hat umgehend reagiert: Kaum war bekannt geworden, dass das Jubiläumswochenende des kommenden Jahres terminlich mit dem in Hameln stattfindenden "Tag der Niedersachsen" kollidieren würde (wir berichteten), haben Bürgermeister Heinz Laufmöller und Gemeindedirektor Uwe Heilmann einen neuen Zeitplan aufgestellt.

"Das musste schnellstens passieren", erläuterte Laufmöller die Eile wegen der bereits laufenden Vorbereitungen. Der Verwaltungsausschuss des Rates werde darüber in der nächsten Sitzung informiert. Laufmöller war in der jüngsten Vorstandssitzung der "Lauenauer Runde" auf das Problem aufmerksam geworden. Kurzfristig hatte deren Vorsitzender Heyno Garbe davon erfahren, dass das Landestreffen in der Rattenfängerstadt am 20. und 21. Juni stattfinden wird - ausgerechnet an dem Wochenende, an dem auch der Flecken sein 950-jähriges Bestehen unter anderem mit Festball und einem historischen Umzug feiern wollte. Da aber auch um Besucher aus dem Raum bis Bad Münder und Springe geworben werden soll, hätte sich Hameln als erdrückende Konkurrenz erwiesen. Das mögliche Interesse der Bevölkerung im südlichen Sünteltal und darüber hinaus kommt nicht von ungefähr: Schließlich war der Flecken bis ins 19. Jahrhundert hinein Amtssitz für etliche Dörfer und gehörte bis 1974 dem damals aufgelösten Landkreis Springe an. Garbe bat den Flecken, sich schnellstens auf einen neuen Termin zu verständigen: Die "Runde" könne das nicht tun, da die Gemeinde Veranstalter ist. Und diese reagierte prompt: Laufmöller will namens des Fleckens nun am Freitag, 5. Juni, zum Festakt in die Veranstaltungshalle "Sägewerk" einladen, an den sich unmittelbar ein "Lauenauer Abend" mit Text- und Musikbeiträgen aus dem örtlichen Leben anschließen soll. Am nächsten Abend ist die Halle Schauplatz eines festlichen Balls. Am Sonntag, 7. Juni, folgen ein ökumenischer Gottesdienst, ein Brunch und der vorgesehene historische Festumzug. Alleübrigen terminlichen Vorhaben bleiben unverändert. Deshalb wird der von den Feggendorfer Vereinen vorgesehene historische Markt am Sonnabend und Sonntag, 13. und 14. Juni, das Publikum in den kleineren Ortsteil locken. Bereits am Sonnabend, 16. Mai, will die "Lauenauer Runde" zu einer originellen"Werbefahrt" durch die umliegenden Ortschaften aufbrechen und nachhaltig auf die Festwochenenden hinweisen.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt