×
Willi Henrich setzt sich beim Jetenburger Königsschießen durch

Neuer Regent fürs Schützenvolk

Bückeburg (pak). Beim Königsschießen des SV Jetenburg hat der erste Vorsitzende Willi Henrich die Regentschaft über die Schützen übernommen.

Insgesamt schossen zwölf Teilnehmer auf dem Schießstand am Harrl um die Pokale. Beim Schießen um den ersten und zweiten Ritter kam es mit drei Mal 34 Punkten zu einem Stechen. Hartmut Bade wurde zum ersten, Marietta Sauer zum zweiten Ritter ernannt. Der König wurde im Geheimen ausgeschossen: Erst wurden drei Probeschüsse abgegeben, dann drei Schüsse auf Wertung, die vom Schützen nicht mehr eingesehen werden durften. Den "Ackmann" gewann Wilfried Brandt mit der maximalen Punktzahl von 60 Ring. Den Pistolenorden bekam Thomas Brandt (42 Ring). Zum Ehrenhirschfänger wurde mit 90 von 90 möglichen Treffern Marietta Sauer. Die Ehrenscheibe gewann Thomas Brandt. Der Pokal der Könige, der nur unter den ehemaligen Königen des Schützenvereins ausgeschossen wird, gewann Marietta Sauer. Die Sieger wurden am Abend im Vereinslokal Fenkner bei einem gemeinsamen Essen geehrt.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt