weather-image
11°

Neuer Fahrplan: Stündlicher Busverkehr in der Kernstadt

BAD MÜNDER. Einkaufen, Arzttermine oder Besuche bei Freunde und Familie – ohne Auto sind viele Menschen in Bad Münder auf den Bus angewiesen. Ab morgen gilt mit Beginn des neuen Schuljahres im gesamten Landkreis nun ein neuer Fahrplan. Auch Bad Münder profitiert davon – allerdings nicht alle Ortsteile.

Am Wochenende öfter nach Hameln und zurück: Einige Haltestellen in Bad Münder werden jetzt stündlich angefahren. Foto: öffis
lindermann

Autor

Johanna Lindermann Redakteurin zur Autorenseite

„Nach der großen Tarifreform Anfang 2017 und der einhergehenden Ausweitung des Fahrplanangebotes sind die Veränderungen nur geringfügig“, heißt es von den Öffis. Die Erschließung des ländlichen Raumes solle allerdings verbessert werden. Für Bad Münder gelten folgende Neuregelungen: Die Linie 10, die das Stadtgebiet mit Hameln verbindet, wird sonnabends in der Zeit von 9 bis 17 Uhr vom bisherigen Zwei-Stunden-Takt auf einen Ein-Stunden-Takt verdichtet. Das gilt allerdings lediglich für die Haltestellen Verbrauchermarkt, Schulzentrum und Bahnhof in der Kernstadt, Auf der Laake und Kirche in Hachmühlen sowie B 217 in Hasperde. Eimbeckhausen, Rohrsen, Luttringhausen, Nettelreder, Beber, Bakede und Hamelspringe werden zweistündig angefahren.

Auf dem Rückweg von Hameln teilt sich am Sonnabend in Zukunft die Linie. Bis zum Verbrauchermarkt in Bad Münder fahren die Busse auch hier jede Stunde. Von dort aus fährt der Bus in der einen Stunde weiter über Nettelrede und Luttringhausen nach Eimbeckhausen, in der nächsten über Hamelspringe, Bakede und Beber nach Rohrsen. Innerhalb der Kernzeiten, also von 9 bis 17 Uhr, fährt der Bus auch auf dem gleichen Weg wieder zurück, wie er gekommen ist.

Gut ist der neue Fahrplan auch für alle, die abends noch etwas länger unterwegs sind: Kam bisher der letzte Bus am Sonnabend um 18.12 Uhr am Verbrauchermarkt in Bad Münder und um 18.28 Uhr in Eimbeckhausen an, so erreicht er den Verbrauchermarkt künftig um 19.19 Uhr und Eimbeckhausen um 19.35 Uhr. Nach Hameln fährt der letzte Bus am Sonnabend um 19.54 Uhr am Verbrauchermarkt los und kommt um 20.20 Uhr am Hamelner Bahnhof an. Bislang startete er dort um 18.47 Uhr und erreichte den Bahnhof in Hameln um 19.13 Uhr.

Veränderungen gibt es auch beim Bürgerbus: „Der gut frequentierte Bürgerbus Bad Münder wird mit Fahrplanwechsel die beiden im vergangenen Jahr eingerichteten Haltestellen im Südfeld auf der Fahrt in Richtung Deisterhang bedienen.“ Bisher war dies nur in die entgegengesetzte Richtung möglich.

Die Neuerungen in Kurzform: Hasperde, Hachmühlen und einige Haltestellen in Bad Münder werden am Sonnabend jetzt stündlich angefahren. Außerdem werden jetzt sonnabends von Hameln aus Hamelspringe, Bakede, Beber und Rohrsen bedient. Für Eimbeckhausen, Nettelrede und Luttringhausen bleibt es beim zweistündigen Rhythmus, nur die Abfahrtszeiten verschieben sich leicht. Der Bürgerbus fährt jetzt in beiden Richtungen über das Südfeld.

Die Öffis begründen die Fahrplanänderung so: „Nach Tarifreform und Fahrplananpassung belegen die Nutzerzahlen eindeutig, dass das Fahrplanangebot bereits eine hohe Attraktivität aufweist.“ Der neue Fahrplan verfolge diese Strategie weiter, indem das Angebot an die Nachfrage angepasst werde.

Die alten und neuen Fahrpläne sind unter https:// www.oeffis.de/cms/busfahrplan/fahrplanuebersicht.html einzusehen. Neue Fahrplanhefte sind im Öffi-Reisezentrum und im Bus erhältlich.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt