weather-image
22°
Vierständergebäude in Lauenau "Sorgenkinder der Denkmalpflege" / Nr. 13 wird zur Scheune

Neue Zukunft für zwei sehr, sehr alte Häuser

Lauenau (nah). Zwei derältesten Wohngebäude im Flecken Lauenau stehen vor einer neuen Zukunft. Noch vor einem Jahr wurde über den möglichen Abriss der beiden Vierständerhäuser spekuliert, die von Schaumburger Experten bereits in die Liste der "Sorgenkinder der Denkmalpflege" aufgenommen worden waren. Doch seit einigen Monaten zeigen sich erste Veränderungen: Karsten Dohmeyer und Anke Meder wollen als neue Eigentümer der alten Bausubstanz wieder mehr Geltung verleihen.

Bauingenieur Karsten Dohmeyer und Architektin Anke Meder wollen


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt