weather-image
Der aktuelle Stand in Sachen modernes Arbeitszeitmanagement

Neue Wege, neue Chancen

270_008_7676736_50073s_bild2_Foto_djd_Guetegemeinschaft_.jpg

„Alles ist im Fluss“ – der altgriechischen Metapher von Heraklit zufolge befinden wir uns in einem permanenten Veränderungsprozess. Besonders viel tut sich in der Arbeitswelt. Wo früher eine Sirene lautstark den Anfang und das Ende der Schicht verkündete, ist heute oftmals eine vollkommene Flexibilisierung angesagt. In einer Studie des Branchenverbands Bitkom gaben beispielsweise 77 Prozent der Erwerbstätigen an, auch außerhalb der regulären Arbeitszeit erreichbar zu sein.

Heute wird mit modernen Zeiterfassungssystemen gearbeitet oder sogar ganz auf Vertrauen gesetzt, wodurch völlig variable Arbeitszeiten möglich werden. Zugleich bieten vielfältige Mobilitätsangebote Chancen, immer größere Distanzen zwischen Wohn- und Arbeitsort zu überwinden, oder Wohn- und Arbeitsort werden gleich zusammengelegt.

Um über veränderte Arbeitsorganisationen und Beschäftigungsverhältnisse die nötige Flexibilisierung erzielen zu können, müssten völlig neue Wege beschritten werden. Arbeitgeber und Arbeitnehmer haben in dieser Hinsicht spezielle Anforderungen, die mit moderner Informationstechnologie aufeinander abgestimmt werden können. Damit gibt es die einmalige Chance, Arbeit und Familie, Kinderbetreuung, Altenpflege, Fortbildung und etwa eine sechsmonatige Auszeit für eine Weltreise zu verbinden.

Über den neuesten Stand in Sachen Arbeitszeitflexibilisierung informiert das neue Buch „Arbeitszeitmanagement“ der Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung (AWV). Es ist das Ergebnis der zweijährigen Arbeit einer Arbeitsgruppe unter Leitung von Professor Dr. Manfred Bornewasser.

An der Erstellung war auch die RAL Gütegemeinschaft Personaldienstleistungen e.V. Berlin beteiligt. „Das Buch eröffnet ganz neue Blickwinkel und gibt viele wertvolle Ideen und Hinweise“, so Ursula Ebert, Geschäftsführerin der Gütegemeinschaft. „Wir hoffen es findet viele interessierte Leser.“

djd/pt).



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt