weather-image
16°
Gruppe Zweins präsentiert in der Bücherei neue Kapitel aus der historischen Schauermär

Neue Streifzüge des Fürstengespenstes Emma

Bückeburg. Die historische Schauermär um das kleine Fürstengespenst Emma geht weiter. Nach Emmas letztem literarischen Ausflug ins Landesmuseum führte es den Geist der drei einstigen Schaumburg-Lippischen Prinzessinnen diesmal in die Räumlichkeiten der Stadtbücherei. Dort, wo die Gruppe Zweins bei der "Langen Nacht der Kultur" zum ersten Mal aus der romantischen, musikalischen Gespenstergeschichte rezitierte und sang, erlebten die Zuschauer jetzt bei zwei Auftritten erneut eine Reise Emmas in ihre eigene Vergangenheit und in die Geschichte des Fürstentums.

0000479574.jpg

Autor:

Johannes Pietsch


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt