weather-image
Gemeinsames Treffen aller Schützen diesmal ohne Schützenfest

Neue Majestäten in Hameln

HAMELN. Die Ehrung der neuen Majestäten der Hamelner Schützenvereine erfolgt in diesem Jahr einmal ganz anders. Am Samstag, 19. August, wird die Schützengemeinschaft Hameln mit allen vier Schützenvereinen einen gemeinsamen Abend auf dem Werder verbringen.

Die diesjährigen Majestäten des Deutschen Schützenvereins von 1864. FOTO: Markus Jähn/PR

Begonnen wird mit dem traditionellen ökumenischen Gottesdienst um 18.00 Uhr in der Marktkirche. Anschließend wird auf dem Werder die Jungschützenaufnahme in die Schützengemeinschaft vollzogen. (dies sind alle aufgenommenen Schützen, die zwischen Juli 2016 und Juni 2017, in einen der vier Vereine eingetreten sind). Anschließend wird der Abend auf dem Werder mit einem gemeinsamen Essen ausklingen. Die Planungen und Verhandlungen mit der Stadt für ein Schützenfest 2018 laufen. Dies soll wieder ein Bürgerfest für die ganze Familie, mit Bürgerkönig, Kinderbürgerkönig und dem sehr gut angenommenen Kinderschützenfest werden. So der Wunsch der Schützengemeinschaft.

Da es kein Schützenfest in Hameln gibt, haben die Hamelner Schützenvereine diesmal ihre Würdenträger jeweils am Abend der Abholung ihrer Vorjahres-Würdenträger gekürt. Die Majestäten in allen Hamelner Schützenvereinen sind diesmal mit der Wertung Ring – Teiler – Ring ausgeschossen worden.

Im Wettkampf um die Krone des Deutschen Schützenvereins von 1864 hat Frank Schmalisch die Freihand-Königswürde mit 87 Ring erreicht, gefolgt von dem 1. Ritter-Freihand Falk Tacke mit einem 338 Teiler und dem 2. Ritter-Freihand Wilfried Kinast mit 84 Ringen. Auflage-König ist Stefan Kock mit 88 Ring, 1. Ritter-Auflage Fritz-Eckhard Sticher mit einem 235 Teiler und 2. Ritter wurde Willi Bothmann mit 86 Ring.

Die neuen Würdenträger vom Schützenverein Hameln von 1862. PR
  • Die neuen Würdenträger vom Schützenverein Hameln von 1862. PR

Beim Schützenverein Hameln von 1862 maßen sich in den verschiedenen Disziplinen die Schützinnen und Schützen. Jugendkönig wurde mit 49 Ring Henri Maulhardt. Juniorenkönigin wurde mit 42 Ring Sarah Isabelle Jansen. Den Standartenpokal sicherte sich mit einem 289 Teiler Henri Maulhardt. Auflage-Königin wurde mit 88 Ring Sabine Stammel-Beil, gefolgt von der 1. Dame Manuela Matzke mit einem 219 Teiler und der 2. Dame Bettina Bechstein mit 80 Ring. In der Disziplin Pistole, die offen zwischen Schützinnen und Schützen ausgeschossen wird, errang Stephanie Jansen die Königskrone mit 78 Ring, 1. Ritter ist Gerald Strohbach mit einem 46 Teiler, 2. Ritter mit 66 Ring ist Christoph Maulhardt. Bei den Herren Auflage hat Hans-Jürgen Salau seinen Titel verteidigt und wurde mit 90 Ring König, gefolgt von dem 1. Ritter Karlheinz Bauditz mit einem 118 Teiler und dem 2. Ritter Johann Reuter mit 76 Ring. Auch die Disziplin Liegend-Freihand wird offen ausgeschossen. Hier setzte sich Klaus Beier mit 91 Ring als Freihandkönig durch vor der 1. Dame Kathrin Maulhardt mit einem 532 Teiler und der 2. Dame Beatrix Baum-Jansen mit 84 Ring.PR



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt