weather-image
Stiftsdamen gehen neue Wege

Neue Ideen, damit Historisches noch belebter wird

Fischbeck. Allein bei den Führungen konnten im Vorjahr über 10 000 Menschen im Stift begrüßt werden. Dabei konnten die Führerinnen immer wieder erkennen, dass viele der Gäste „eine solche Sehenswürdigkeit nicht erwartet haben“, sagt Äbtissin Uda von der Nahmer. Es sind nicht nur die historischen Gebäude, die ob ihrer Schönheit verblüffen, auch der Stiftsgarten mit der nunmehr über tausend Jahre alten Eibe und den nach altem Vorbild angelegten Beeten ringt den Besuchern Bewunderung ab.

Äbtissin Uda von der Nahmer und Kapitularin Ursula Schroeder vor

Autor:

Peter Jahn


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt