×
Nabu Bad Münder unterstützt „Trittstein“-Projekt bei Langenfeld – und hofft auf eigene Flächen

Neue Hoffnung für die Gelbbauchunke

Bad Münder (jhr). 14 Hektar Fläche bei Langenfeld. Ein besonderes Fleckchen Erde für den Nabu Bad Münder, soll es doch einen „Trittstein“ bilden im Bestreben, die in Niedersachsen als „vom Aussterben bedroht“ eingestufte Gelbbauchunke zu retten. Die Münderaner beteiligen sich an dem Projekt auf der anderen Seite des Süntels, weil es die Verbindung schaffen kann zu zwei Gebieten, in denen ebenfalls Gelbbauchunken wieder heimisch werden sollen: die ehemalige Nato-Station auf der Hohen Egge und der Steinbruch bei Hamelspringe.

Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App

Was ist NDZ+ ?

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

Statt 6,95 € nur

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

22,75 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt