×

Neue Fahne auf der Insel

HAMELN. In den vergangenen Jahren war das für viele Hamelner und Touristen ein gewohnter Anblick: Auf der Werderspitze wehte die Hamelner Fahne als Hingucker für die Bürger und zur Begrüßung der auswärtigen Gäste

Die bisherigen drei Fahnen mussten im Laufe der Zeit so manchen Sturm überstehen und waren so verschlissen und unansehnlich geworden, dass der „Verein für Grenzbeziehung und Heimatpflege“ sich zu einer Sanierung der Fahnenanlage entschlossen hat. Zuerst mussten die abgängigen Masten und Fahnentücher entsorgt werden und der Untergrund zur Aufstellung eines neuen stabilen Fahnenmastes hergerichtet werden. Hierbei wurde der Verein von der Bauunternehmung Kursawe hilfreich unterstützt. Die Eheleute Kursawe sind viele Jahre Vereinsmitglieder und seit April bekleidet Süreyya Kursawe das Amt der „Vizepräsidentin“. Für die finanzielle Unterstützung konnten die „Grenzbezieher“ die heimische Sparkasse gewinnen. So war es vor Kurzen möglich, die Werderspitze mit neuem Mast und neuer Hameln-Fahne zu bestücken. Gerade bei den derzeitigen jahreszeitlichen Winden, wenn der Blick von der Münsterbrücke auf die Weserinsel schweift, fällt die neue Beflaggung mit der wehenden Hameln-Fahne wieder ins Auge.PR




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt