70 Unternehmerinnen treffen sich im Brückentor / Wie Netzwerke kooperieren

Netzwerke - Frauenpower gebündelt von Architektin bis Steuerberaterin

Rinteln (wm). 70 Frauen haben sich gestern im Brückentorsaal zum "Unternehmerinnentag Mittelweser" getroffen und ein Blick auf die Visitenkarten wie Informationswände zeigt: Vorbei die Zeit, in der selbstständige Frauen vor allem Berufsfelder aus der Gesundheits- wie Kosmetikbranche bestimmten. Ob Rechtsanwältin oder Steuerberaterin, Büromanagement, Photostudio, Yogalehrerin, Gartenarchitektin, Marktforscherin, Betriebwirtin, Werbekauffrau, Fachhandel für Kinderbücher - die Bandbreite, die Unternehmerinnen im Bereich Mittelweser abdecken, ist gewaltig. Kirstin von Blomberg begrüßte für die Gastgeberinnen vom Akzente-Team die "Unternehmerinnen wie Netzwerkpartnerinnen". Anschließend wurden die Netzwerke vorgestellt. Efas, eine Vereinigung Schaumburger Unternehmerinnen mit 22 Mitgliedern, plant in Stadthagen zurzeit ein Kooperationszentrum in der Niedernstraße. Im September hoffe man einziehen zu können, berichtete Heike Lieberwirth von Efas. Das Besondere: In diesem Zentrum wird es "mobile" Büros geben, die Frauen zeitweise mieten können, ebenso den Büroservice wie einen Tagungsraum mit professioneller Technik. Heike Lieberwirth schilderte, warum hier dringend für Kleinunternehmerinnen wie Freiberufler Bedarf besteht: Irgendwann ist für eine Frau, die ihr eigenes, kleines Unternehmen oder Dienstleistung gegründet hat, Wohnzimmer oder Küche nicht mehr der geeignete Raum für Kundenkontakte und Geschäftsgespräche. Vorgestellt haben sich im Brückentorsaal:



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt