weather-image
Trainer des VfL Bückeburg hat Verein für neue Saison gefunden

Netzeband zur SG Schamerloh

Frauenfußball (pm). Die Auszeit fällt aus. Ulf Netzeband hat schon jetzt für die Zeit unmittelbar nach seinem Ausscheiden beim VfL Bückeburg ein Engagement bei der SG Schamerloh gefunden.

Ulf Netzeband Foto: ph

Der 47-Jährige bleibt damit auch auf seiner zweiten Station im Frauenfußball in der Bezirksoberliga, denn der SG Schamerloh dürfte als Spitzenreiter der Bezirksliga 1 der Aufstieg nicht mehr zu nehmen sein. Konzept und Mannschaft hätten ihn überzeugt, sagte Ulf Netzeband. "In diesem Team steckt bestimmt noch mehr als die Bezirksoberliga", sagt der Trainer, der auch auf die Frage nach dem Unterschied von der SGS zum VfL sofort eine Antwort weiß: "Die SG Schamerloh ist ein Verein, in dem der Frauenfußball einen angemessenen Stellenwert hat." Er freue sich auf die Derbys mit seinem jetzigen Team.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt