weather-image
26°

NDZ-Projekt „Azubify“ hilft bei Berufswahl

BAD MÜNDER/SPRINGE. Die warmen Sonnenstrahlen, das leckere Eis: Man kann sie schon fast fühlen, die Sommerferien. Für viele Schüler sind sie aber nicht nur Freiheit – sondern auch der Übergang zur nächsten Lebensphase. Die NDZ will dabei helfen, dass die Jugendlichen diesen Weg ohne Angst gehen müssen – mit dem Ausbildungsprojekt „Azubify“.

Wer einen Ausbildungsplatz sucht, dem hilft „Azubify“ – Magazin und Internetseite gehen in dieser Woche an den Start. Hier präsentieren NDZ-Verkaufsleiter Thomas Kritscher und Praktikant Dominic Eckner das Angebot. (Foto: Mischer)

Die Idee: auf mehreren Kanälen sollen junge Menschen auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz und ausbildende Unternehmen zusammengebracht werden. Den Erfolg der Reihe bezeugen nicht nur diejenigen, die auf diesem Weg einen Azubi oder eine Stelle bekommen haben. Sondern auch die Auszeichnung „World Young Reader Prize“, die das Projekt bereits vom „Weltverband der Zeitungen“ erhalten hat.

Wie funktioniert „Azubify?“ Am Freitag finden Sie in Ihrer Neuen Deister-Zeitung ein 132 Seiten starkes Hochglanz-Magazin, das in Zusammenarbeit mit der Deister- und Weserzeitung, der Schaumburger Zeitung und der Schaumburg-Lippischen Landeszeitung entstanden ist.

Darin finden die jungen Leser nicht nur Ausbildungsberufe in der Region, sondern auch Hintergrundinformationen und ganz praktische Tipps für den Einstieg in den Beruf.

Aber das ist nicht alles: „Wir haben auch das Internetportal zu der Aktion umgebaut“, sagt NDZ-Verkaufsleiter Thomas Kritscher. Neu ist unter anderem eine eigene Regions-Startseite für Springe und Bad Münder. Und auch die einzelnen Firmen beteiligen sich mit eigenen Infoseiten. Dazu gibt es Infos zur heimischen Wirtschaftsregion und ihren Vorzügen – damit auch externe Bewerber auf den Geschmack kommen. Das Portal ist auch für mobile Geräte optimiert.

Natürlich gibt es auch ein Quiz rund um die Berufswahl – „und einen starken Ausbildungs-Guide“, sagt Kritscher: Dort können die Nutzer ausführliche Informationen zu den Themen Bewerbung, Finanzen, Wohnung, Berufsschule oder Prüfungen durchstöbern.

Damit „Azubify“ möglichst viele Schüler an Deister und Süntel erreicht, liegt es am Freitag nicht nur der Neuen Deister-Zeitung bei – sondern wird auch an den weiterführenden Schulen in Springe und Bad Münder verteilt. „Wir freuen uns, dass wir die erfolgreiche Zusammenarbeit fortsetzen können. Es ist toll, dass wir den Kontakt mit den Schulen haben“, sagt Kritscher.

Wer direkt auf die regionale Startseite des Projekts gelangen möchte, findet sie hier: www.azubify.de/springe.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare